„Disruption“ beim World Economic Forum in Davos.

Was lange Zeit als verpönt galt – das konsequente Querdenken in der modernen Kunst – wird heute von der Wirtschaft als die treibende Kraft im Innovationsprozess entdeckt. Das zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, die Kunst in die Schulen zu tragen und das Denken in neue Bahnen zu lenken, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und dies nicht als Gefahr, sondern als Chance zu begreifen!

Please like & share:

Kommentar absenden