Ein reicher Quell im Süden Wiens

Seit fast schon 100 Jahren befindet sich hier im Wiener Becken, am Fuße des mödlinger Eichkogels, eine der wichtigsten Ausbildungsstätten für österreichische Ingenieure: Die Höhere Technische Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt Mödling. Auch international verfügt die Schule über einen ausgezeichneten Ruf.

Der perfekte Partner

Mit rund 3.500 Schülern, weit über 400 Lehrkräften und 10 Fachabteilungen ist die HTL Mödling bestens geeignet für unser Projekt „Von Süden nach Morgen“, das im Rahmen einer Kunstaktion die Möglichkeiten interdisziplinärer Vernetzung aufzeigen möchte. Das Projekt versteht sich nicht nur als Kunstaktion, sondern auch als Versuchsanordnung, deren Analyse zeigen kann, welche Chancen hier für Unternehmen liegen, deren Geschäftsmodell vorwiegend darin besteht, Technologie- und/oder Innovationsführerschaft im heiß umkämpften, internationalen Wettbewerb zu erwerben bzw. zu behaupten.

Mit guten Beispielen voran

Wie sich kreatives Potential mit technischem Know-how zu bahnbrechenden Projekten entwickeln kann, zeigen die Schüler der HTL Mödling immer wieder auf beeindruckende Weise: eine ganze Reihe von Auszeichnungen, darunter viele Erstplatzierungen beim „Jugend-Innovativ“ Wettbewerb, aber auch international heiß begehrte Preise, gingen in den vergangenen Jahren auf das Konto ambitionierter HTL-Schüler aus Mödling.

Umso mehr freut es die Initiatoren des Projekts „Von Süden nach Morgen“, die renommierte Lehranstalt als Projektpartner gewonnen zu haben. Unter großem Einsatz der Administratoren und Lehrpersonen konnte das Projekt in den straff getimten Zeitplan der Schule integriert und begeisterte Teilnehmer gewonnen werden. Man darf also äußerst gespannt sein, was für brillante Ideen die hellen Köpfe der HTL Mödling entwickeln werden.

Alle Ergebnisse des Projekts werden schließlich im Rahmen einer großen Ausstellung gezeigt und vorgestellt.

Mit finanzieller Unterstützung von:

Mit finanzieller Unterstützung von:

Please follow & like us:

Facebook0
Facebook
SHARE0